Wirtschaft

Indische Krypto-Veteranen bringen erste Crypto-INR-Futures-Börse ‚Pi42‘ auf den Markt

Die indischen Krypto-Veteranen Nischal Shetty und Avinash Shekhar haben eine neue Krypto-INR-Dauerfutures-Börse namens „Pi42“ gestartet. Die Börse entspricht den Richtlinien des Prevention of Money Laundering Act (PMLA) in Indien und ermöglicht es über 30 Millionen Krypto-Investoren in Indien, mit ihrer Landeswährung Derivatehandel zu betreiben. Pi42 hat auch eine Genehmigung bei der Financial Intelligence Unit (FIU) beantragt. Trotz der hohen Krypto-Adoption in Indien kämpfen indische Investoren mit dem Steuersystem und der Regulierungsumgebung des Landes. Indien besteuert Kryptogewinne derzeit mit 30% und zieht auch 1% an der Quelle ab. Pi42 bietet eine Alternative für Daytrader, da das 1%ige TDS beim Futures-Handel keine Rolle spielt. Pi42 hat bereits seine Beta-Version der Website und der Android-App gestartet und plant, in den nächsten Wochen sofortige Auszahlungen einzuführen. Die Börse unterstützt derzeit fünf Token, darunter Bitcoin, Ether, Solana, MATIC und XRP, und ermöglicht Privatanlegern eine Hebelwirkung von bis zu 20%.

Tabelle mit Informationen zu Pi42:

Pi42
Börsentyp Krypto-INR-Dauerfutures-Börse
Gründer Nischal Shetty und Avinash Shekhar
Anzahl der Benutzer in Indien Über 30 Millionen
Unterstützte Tokens Bitcoin, Ether, Solana, MATIC, XRP
Hebelwirkung für Privatanleger Bis zu 20%

Quelle: Link zur Pressemitteilung (nicht genannt)



Zum Artikel: Handelsblick – Indische Krypto-Veteranen starten ‚Pi42‘ – Indiens erste Crypto-INR-Futures-Börse

Lesetipp  Vorsicht vor Immobilienbetrug auf dem Wohnungsmarkt

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"